Sie sind hier: Aktuelles
Montag, 27. Februar 17 um 22:39 | Von: Fabian Müller

„Ausgezeichnete Arbeit unserer Einsatzkräfte!“

Mitglieder des DRK Rhein-Sieg sichern karnevalistische Großveranstaltungen im Ortskern der Gemeinde Eitorf sanitätsdienstlich ab (27.02.2017) - Kreisgeschäftsführer Frank Malotki bedankt sich für die ausgezeichnete Arbeit aller Einsatzkräfte während der fünften Jahreszeit
Ein Teil der Einsatzkräfte bei der Einsatzplanung vor dem Eitorfer Karnevalszug am Rosenmontag

Eitorf/Rhein-Sieg-Kreis. Insgesamt 23 Einsatzkräfte des Kreisverbandes Rhein-Sieg sind am diesjährigen Rosenmontag beim Eitorfer Karnevalszug und im Anschluss auch bei der karnevalistischen Großveranstaltung im Eitorfer Ortskern präsent, bei der mit mehreren tausend Besuchern gerechnet wird.

Im Bereich des Eitorfer Rathauses haben sich die Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler mit einer Unfallhilfsstelle platziert, um bei Verletzungen bei Feiernden zeitnah zur Stelle zu sein, darüber hinaus befinden sich zwei Rettungswagen und ein Krankenwagen in unmittelbarer Nähe zur Veranstaltung. Die mobile Unfallhilfsstelle stammt von der Firma JOLA-Rent. „Aus Erfahrung wissen wir, dass wir mit dieser Ausstattung an Einsatzkräften und Rettungsmitteln den mehreren tausend Besuchern ein sicheres Feiern gewährleisten können!“, erklärt Einsatzleiter Holger Hammer.

Dem Einsatz sei eine gründliche Planung durch die Mitarbeiter des Kreisverbandes vorausgegangen. Und das zu Recht: Bis zum Ende dieses Einsatztages werden insgesamt 13 Behandlungen und drei Krankentransporte durch die Einsatzkräfte des DRK Kreisverbandes erforderlich - in rund zwölf Stunden Einsatz.

Dritte Großveranstaltung für den DRK Kreisverband

Für den DRK Kreisverband Rhein-Sieg ist es bereits die dritte Großveranstaltung in dieser Karnevalssaison: Bereits an Weiberfastnacht betreuten Einsatzkräfte des Kreisverbandes Rhein-Sieg zwei karnevalistische Großveranstaltungen in Bornheim und im Siegburger Ortskern mit insgesamt rund 130 Einsatzkräften, zahlreichen Kranken- und Rettungswagen und drei Unfallhilfsstellen.

Doch nicht nur der DRK Kreisverband Rhein-Sieg sorgt in der Karnevalszeit für die Absicherung von Veranstaltungen: Die Mitglieder der Ortsvereine im Kreisgebiet leisteten im Sitzungskarneval, bei Umzügen und bei Parties zahlreiche Sanitätsdienste. Zusätzlich zu den Sanitätsdiensten im Bereich der eigenen Kommune unterstützten viele DRK Ortsvereine, teils historisch gewachsen, andere Ortsvereine auf dem Gebiet des Kreisverbandes. „Für unsere Helferinnen und Helfer bedeutet die fünfte Jahreszeit in der Regel ein hohes Aufkommen von Einsatzstunden!“, erklärt Geschäftsführer Frank Malotki.

„Ich denke, alle unsere Einsatzkräfte aus den Ortsvereinen und dem Kreisverband haben eine ausgezeichnete Arbeit in den Karnevalstagen geleistet – bei den drei Großveranstaltungen und auch bei zahlreichen kleineren Veranstaltungen“, ist sich Malotki sicher. „Ich freue mich, dass wir nun schon viele Jahre in Folge bei den vielen Veranstaltungen und Festivitäten im Kreisgebiet für einen sicheren Karneval sorgen können.“

Bildergalerien zu den drei Großveranstaltungen und den Einsätzen der Ortsvereine finden Sie auf der Facebookseite des DRK Kreisverbandes Rhein-Sieg: Opens external link in new windowTeil 1 und Opens external link in new windowTeil 2 des Albums.